Gelungenes Lernen

Definition „Gelungenes Lernen“

Lernen ist für uns gelungen, wenn es einen Entwicklungsprozess anstößt, in dem Lernende und Lehrende Verantwortung für ihre eigenen Lern- und Lehrprozesse übernehmen und mit Neugier, Interesse, Freude und Offenheit für den Erwerb von Wissen und Können gemeinsam aktiv werden.

Es führt zur Ausbildung intrinsischer Motivation und der Einsicht in die Notwendigkeit lebenslangen Lernens in einer von Wandel und permanentem Wissenszuwachs geprägten Gesellschaft.

Gelungenes Lernen findet in einem anregenden, von Respekt und Wertschätzung geprägten
Rahmen statt, in dem die Lernenden durch individuelle Begleitung und Unterstützung unter Anwendung vielfältiger Methoden kompetent gefördert werden.

Die Basis dafür stellen die beruflich relevanten, aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Pflegewissenschaften, Bezugswissenschaften und Pädagogik dar.

Gelungenes Lernen führt zu Kompetenzzuwachs auf fachlich methodischer, personaler und sozialer Ebene und ermöglicht reflektiertes, begründetes und kritisches Entscheiden, Problemlösen und Handeln in komplexen Situationen auf beruflicher, persönlicher und gesellschaftlicher Ebene.

Somit kann es das berufliche und gesellschaftliche Umfeld positiv beeinflussen.



Drucken